Im Alter von fast 95 Jahren ist unser ehemaliger 1. Vorsitzender der CDU Mühlhausen- Rettigheim-Tairnbach und Altgemeinderat Friedrich Kretz verstorben. Der Verstorbene war 65 Jahre Mitglied der CDU, 12 Jahre Gemeinderat und fünf Jahre Vorsitzender der CDU. Wir danken dem Verstorbenen für seinen selbstlosen Einsatz im Dienste seiner Heimatgemeinde Mühlhausen, der Bürgerinnen und Bürger und der CDU.

Friedrich Kretz, von christlichen Grundsätzen geprägt, trat im Jahre 1957 in die Christlich-Demokratische-Union ein. Vom Vertrauen der Bevölkerung getragen wurde er im Jahre 1968 in den Gemeinderat gewählt und gehörte diesem Gremium bis 1980 an. In seiner Amtszeit wurden mit dem Bau der Hauptschule, der Kraichgauhalle und des Waldparkstadions, mit der Umlegung von Baugebieten, entscheidende Weichen für die Entwicklung zu einer wohnens- und lebenswerten Gemeinde gestellt. Die Gemeindereform in den Jahren 1972 bis1975 brachte die schwierige Entscheidung mit sich, drei unterschiedlich geprägte Ortsteile zu einer Einheit unter Wahrung der Vielfalt zu formen. Mit aller Kraft setzte sich Friedrich Kretz für einen Verwaltungsmittelpunkt Mühlhausen im neuen Gemeindeverwaltungsverband ein.

Im Jahre 1971 stellte sich der Verstorbene auch seiner Verantwortung innerhalb der CDU und wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis 1975. In dieser Zeit gelang es ihm, die CDU, die Junge Union und die Wählervereinigung zur Gemeinderatswahl auf einer gemeinsamen Liste zu vereinen und später in die CDU zu integrieren. Seit 65 Jahren war Friedrich Kretz ein treues und zuverlässiges Mitglied unseres CDU-Gemeindeverbandes und zeigte bis ins hohe Alter noch großes Interesse an unserer Arbeit. Dafür gilt dem Verstorbenen unser herzlichster Dank. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

« Kinderbetreuung in den Kindergärten und Kindertagesstätten in unserer Gemeinde Ein echtes Kraftpaket für Deutschland »