Neuigkeiten
22.07.2018, 09:26 Uhr
Paul Fuchs verabschiedet sich aus dem Gemeinderat
Aus der Arbeit des Gemeinderats
 

Paul Fuchs verabschiedet sich aus dem Gemeinderat

Kommunalpolitisches Urgestein geht von Bord

 Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause 2018 wurde Gemeinderat Paul Fuchs aus dem Gemeinderat verabschiedet. Nach der formellen Verabschiedung durch Bürgermeister Spanberger ergriff Fraktionssprecher Hans Becker für die CDU Fraktion das Wort, und würdigte  das kommunalpolitische Wirken von Paul Fuchs:

 „Seit 29 Jahren sitzt Paul Fuchs im Gemeinderat unserer Heimatgemeinde. Er wurde 1989 auf Anhieb in das Gremium gewählt. In weiteren fünf Wahlen wurde Paul Fuchs von den Bürgerinnen und Bürgern in souveräner Manier immer wieder bestätigt, eine  wunderbare und jahrzehntelange Bestätigung seitens der Bürgerschaft für Deine Arbeit hier im Gemeinderat. Wenn ein so erfolgreicher Gemeinderat nach nahezu drei Jahrzehnten in den kommunalpolitischen Ruhestand geht, kann man von Recht davon sprechen, dass damit auch ein Kapitel Gemeindegeschichte beendet wurde.

 In diesen 29 Jahren hat sich die Gemeinde nahezu vollständig verändert. Dabei waren die Anfänge 1989 nicht ganz einfach. Die Zusammenarbeit damals im Gemeinderat war schwierig, negative Schlagzeilen in den Zeitungen über Mühlhausen waren nicht selten. Das hat sich aber in den folgenden Jahren in allen Bereichen deutlich zum Positiven verändert und heute steht unsere Gemeinde hervorragend da. Mit drei Bürgermeistern durfte Paul Fuchs in diesen Jahren zusammenarbeiten

Wenn man die Infrastruktur 1989 und heute vergleicht dann liegen dazwischen Welten. Was fiel alles in die Zeit von Paul Fuchs im Gemeinderat: Neubau Grundschule Mühlhausen, Neue Ortsmitte Mühlhausen mit Sanierung Rathaus und Neubau Bürgerhaus, seniorengerechtes Wohnen; Neubau Gemeindezentrum Rettigheim und Sanierung Schloss Tairnbach;  Entscheidung Bau Umgehungsstraße B 39; Sanierung Kraichgauhalle, Neubauten der Kindergärten Regenbogen und Arche, Erweiterung Kindergarten Senfkorn, Erschließung neuer Wohngebiete in  allen drei Ortsteilen, noch vieles mehr wäre zu nennen. Zusammengefasst:: die Infrastruktur in unserer Gemeinde wurde in einem unvorstellbarem Maß nach vorne gebracht; Paul Fuchs hat mit seiner großen Kompetenz an allen Entscheidungen mitgewirkt und damit einen erheblichen Anteil daran, dass wir heute zurecht von einer modernen und attraktiven Gemeinde reden können.

Viele der baulichen Maßnahmen hat Paul Fuchs auch in seiner beruflichen Tätigkeit als Architekt umsetzen können. Einige prägende Gebäude unserer Gemeinde  tragen seine persönliche Handschrift. Wovon unsere Gemeinde und damit alle Bürgerinnen und Bürger besonders profitiert haben war seine fachliche bautechnische Kompetenz, die er unabhängig von seinen beruflichen Aufgaben, in die Arbeit der Gemeindeverwaltung, und in die Beratungen und Entscheidungen des Gemeinderats eingebracht hat. Das hat die Gemeinde schon in Planungsstadien oftmals vor Fehlern bewahrt und geholfen richtige Entscheidungen zu treffen.     

 Was aber dem Gemeinderat und der CDU Fraktion im Besonderen fehlen wird, ist die Persönlichkeit von Paul Fuchs. Paul Fuchs ist ein kommunalpolitischer Überzeugungstäter. Die Weiterentwicklung seiner Gemeinde war ihm immer ein Herzensanliegen – und da ist er, wenn es notwendig wurde auch keinem Streit aus dem Weg gegangen,  und das ganze über einen langen Zeitraum von 29 Jahren. Um im sportlichen Jargon zu bleiben – Paul Fuchs ist kein Sprinter sondern ein Marathonläufer mit einem ausgeprägten Stehvermögen. Sein Humor und sein Temperament aber auch seine Kollegialität und seine Herzlichkeit werden wir vermissen.

 Es zeichnet ihn aus, dass er jetzt das Angebot gemacht hast, seinen Platz für einen Jüngeren freizumachen, weil er sich selbst  in die Pflicht genommen hat, seinen Beitrag für eine Verjüngung zu leisten und einem jungen neuen Ratskollegen die Chance zu geben, sich einzubringen. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit und auch dafür möchten gebührt ihm  Anerkennung und Dank.

 Die CDU Fraktion wünscht Paul Fuchs alles Gute für die Zukunft, Gesundheit und viel Zufriedenheit in allen Lebensbereichen. Der Dank der Fraktion gilt aber auch seiner Frau Claudia, für ihr Verständnis und für die stetige Unterstützung von >Paul in seinem Engagement für unsere Gemeinde.“

 Auch unser langjähriger Vorsitzender Rudi Kramer ließ es sich nicht nehmen, an der Gemeinderatssitzung zur Verabschiedung seines langjährigen Kollegen Paul Fuchs teilzunehmen, Er war schließlich auch der erste Fraktionschef in der kommunalpolitischen Laufbahn von Paul Fuchs. Auf dem Bild ist auch Matthias Stang, der als Nachrücker von Paul Fuchs in den Gemeinderat eingezogen ist. Wir werden ihn in der nächsten Gemeinderundschau noch ausführlich vorstellen.